Spektrum
Was wir tun
Klicken Sie auf eine der Leistungen, um mehr zu erfahren.
Orthopädische Chirurgie

Umfasst alle Operationen an Knochen, Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen.

In der folgenden Bildergalerie geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in verschiedene Verletzungen bzw. unterschiedliche Operationstechniken.

Onkologische Chirurgie

Umfasst die operative Therapie von Tumorerkrankungen an allen Organen des Körpers.

Sie ist eine noch vergleichsweise junge Sparte der Veterinärchirurgie und hat zunehmend an Bedeutung gewonnen. Wir sind stets darauf bedacht, jüngste Erkenntnisse aus diesem Wissenschaftsbereich in unsere tägliche Arbeit einfließen zu lassen.

Dieses Spezialgebiet bedarf einer exakten präoperativen Diagnostik, die Laboruntersuchungen, bildgebende Diagnoseverfahren (wie Röntgen, Ultraschall, Computertomographie) sowie zytologische und histologische Untersuchungen von Gewebeproben einschließt. Dieses sogenannte Tumor-Staging ist Teil unseres Standardprotokolles bei onkologischen Eingriffen.

Wir bieten je nach Indikation und Möglichkeit die „echte“ onkologische Chirurgie – das bedeutet eine komplette Resektion der jeweiligen Tumors mit einer Schnittrandbeurteilung durch einen Pathologen an. In nicht operablen Fällen bietet sich eine palliative Entfernung zur vorübergehenden Verbesserung der Lebensqualität an.

Je nach Tumorart und Schweregrad sind im Anschluss an die Chirurgie noch weitere Therapien (zB Chemo- oder Bestrahlungstherapie) notwendig. Diesbezüglich werden wir Sie vertrauensvoll in die Hände einer unserer Partner übergeben.

Labordiagnostik

In unserer Praxis bieten wir ein umfangreiches Inhouse Labor an.

Wir benutzen Laborgeräte der Firma IDEXX und können Ihnen damit eine große Auswahl an Messparametern nahezu sofort anbieten.

Weichteilchirurgie

Hiermit sind alle operativen Eingriffe im Bereich des Kopfes, des Halses, der Brust- und Bauchhöhle, der Leiste und des Schwanzes gemeint.

In diesem Sektor können wir unseren Patienten und deren Besitzern das volle Spektrum von „state of the art“ Eingriffen für 99 % aller Indikationen am Kleintier anbieten.

Rekonstruktive Chirugie

Darunter versteht man die kosmetische Wiederherstellung nach Tumoroperationen bzw. Unfällen.

Unser Angebot umfasst dabei eine Vielzahl an unterschiedlichsten Lappenplastiken an zahlreichen Lokalisationen des Tierkörpers. Routinemäßig führen wir freie Hauttransplantate durch – hierbei präferieren wir für gewöhnlich einen Autograft also eine Transplantation von körpereigenem Gewebe. 

Digitales Röntgen

Unsere hochmoderne digitale Röntgenanlage ermöglicht uns sehr gute Bildqualität, einfache Bildbearbeitung und digitale Speicherung.

 

Mit der digitalen Anlage wird eine bedeutende Qualitätssteigerung in der Diagnostik erreicht – speziell durch die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung und Beurteilung mit diverser Software können wir auf hervorragende Ergebnisse zurückgreifen. Nicht zuletzt wird durch digitales Röntgen die Strahlenbelastung für den Patienten deutlich verringert – diese Einsparung der Röntgendosis gegenüber dem konventionellen Film fällt besonders ins Gewicht bei Serienaufnahmen. Umweltbelastende Fotochemikalien sind bei diesem Verfahren überflüssig.
Durch die Digitalisierung der Bilder ist die Verwaltung der gespeicherten Röntgenaufnahmen erheblich vereinfacht und Aufnahmen können einfach und modern per Email versendet werden.

 

Special Guests

Hier kommen unsere Exoten.

Auch wenn unser Hauptklientel Hunde und Katzen sind, so haben wir es in unserer chirurgischen Praxis manchmal mit “exotischeren” Tierarten zu tun:

Neurochirurgie

Alle operativen Eingriffe im Bereich des Zentralnervensystems des Kopfes und der Wirbelsäule sowie an den peripheren Nerven.

Bei neurologischen Problemen haben Sie in unserem Haus die Möglichkeit, neben unserem Team um Herrn Univ.-Doz. Dr. Dragan Lorinson Diplomate ECVS zusätzlich auch noch Herrn Dr. Ales Tomek Diplomate ECVN, einen europäisch anerkannten Spezialisten für Veterinärneurologie,  zu konsultieren.

Eingriffe im Bereich der Wirbelsäule und des Rückenmarkes sind häufiger als der Laie vermuten mag. So gehören Operationen der Bandscheibe zur unserer täglichen Arbeit. Falls Ihr Tier einmal in diese missliche Lage kommen sollte, können Sie sich sicher sein, dass diese Eingriffe Teil unserer täglichen Routine sind und Ihr Tier bei uns in besten Händen ist.

Minimal-invasive Chirurgie

Darunter versteht man die Anwendung von Endoskopen, d.h. optischen Einrichtungen, um Einsicht in Körperöffnungen und Körperhöhlen nehmen zu können.

Computertomographie

Ein röntgenologisches Schichtverfahrenen

 

Es wird dann eingesetzt, wenn konventionelle Röntgenaufnahmen nicht ausreichend sind (zB zur Beurteilung von Gelenkserkrankungen, Neoplasien in allen Lokalisationen, neurologische Erkrankungen). Die Computertomographie liefert Aussagen über die genauer Lokalisation und Ausdehnung der Veränderung. Bei intravenöser Kontrastmittelgabe kann eine Aussage über die Durchblutung bzw. exakte Abgrenzbarkeit gegenüber der nicht betroffenen Umgebung getätigt werden. Die computertomographischen Untersuchungen werden in unserem Haus von Frau Dr. Karin Lorinson durchgeführt.
Der Vorteil für unsere Patienten ist hierbei, dass Frau Dr. Lorinson neben ihren umfassenden Kenntnissen am Computertomographen auch eine weiterführende chirurgische Ausbildung genossen hat und somit viele Indikationen direkt und unmittelbar auch unter chirurgischen Aspekten evaluiert werden können. Die Computertomographie wird in Narkose durchgeführt, damit die Patienten während der kurzen Scan-Zeit ruhig und entspannt liegen. Je nach Indikation wird für diese Untersuchung auch ein intravenöses Kontrastmittel verabreicht.
Spezifische Indikationen für eine Computertomographie sind
Schädel
bei Verdacht auf Neoplasien, Abszesse, Hydrozephalus, Blutungen, Frakturen, Missbildungen
knöcherne Augenhöhle
bei Verdacht auf Frakturen, retrobulbäre Prozesse, Neoplasien, Abszesse, Fremdkörper
Nasenhöhle
bei Verdacht auf Neoplasien, Infektionen, Fremdkörper, Brachyzephalie Abklärung
Ohr
bei Verdacht auf Otitis externa und media, Missbildungen, Neoplasien oder Polypen
Zahnwurzelbereich
bei Verdacht auf Neoplasien, Wurzelinfektionen, Zahn- und andere Frakturen, Fremdkörper, Untersuchung auf Zuchttauglichkeit (ab Alter von 10-12 Wochen)
Wirbelsäule
bei Verdacht auf Bandscheibenvorfall, Neoplasien, vertebrale Osteomyelitis, Cauda equina Kompressionssyndrom, Fraktur/en, Diskospondylitis
Gliedmaßen
bei Verdacht auf OCD, Ellbogengelenksdysplasie (hier ist die CT „goldener Standard“), komplizierte Fraktur/en, Verkalkungen der Bizeps- oder anderer Sehnen, Neoplasien, Beckenfrakturen
Brustkorb
bei Verdacht auf Neoplasien, Rippenfrakturen, Lungenmetastasen, Lungenembolien, Torsionen von Lungenlappen, Fremdkörper in Trachea, Bronchien und Lunge, Liquido- und Pneumothorax
Bauchraum
bei Verdacht auf Neoplasien, Nieren-, Harnleiter- und Harnblasenerkrankungen, Prostataerkrankungen, Nebennierentumore, Aortentrombus

 

Ultraschall

Ultraschall

Gehört zu den wichtigsten Untersuchungstechniken in der tiermedizinischen Diagnostik.

Es stellt eine schonende und schmerzfreie Untersuchungstechnik dar, die bei den inneren Organen des Bauchraumes, beim Herz, der Schilddrüse und Umfangsvermehrungen an der Körperoberfläche zum Einsatz kommt und schnelle Befunde liefert. Bei Veränderungen ist es für die genaue Diagnosestellung und die Prognose oft sinnvoll mittels Feinnadelaspiration oder einer Stanzbiopsie eine Gewebeprobe zu entnehmen.

Die Sonographie wird in unserem Haus von Herrn Dr. Harald Hechinger durchgeführt.